04.02.2018: HSG Rottluff/Lok Chemnitz II-SV Beierfeld 27:21 (12:13)

Zu ungewohnter Anwurfzeit um 10.30 Uhr am Sonntag hatte die zweite Mannschaft der HSG Rottluff/Lok Chemnitz den SV Beierfeld zu Gast. Das Hinspiel ging aus unserer Sicht knapp verloren und die Gäste rangierten bis dato nur einen Platz hinter unserem Team. Die Beierfelder reisten mit einem zahlenmäßig überschaubaren Kader an, jedoch war die Qualität insbesondere im Rückraum noch gut aus dem Hinspiel bekannt. Auf Seiten des Gastgebers konnten wir erstmalig den Neuzugang Michel Hupfer vom HC Glauchau/Meerane einsetzen. Er feierte einen sehr gelungenen Einstand und konnte gleich vier Treffer zum Erfolg beitragen.

Weiterlesen: 04.02.2018: HSG Rottluff/Lok Chemnitz II-SV...

04.02.2018: HSG Rottluff/Lok Chemnitz - SV Lok Leipzig-Mitte 27:28 (10:15)

Mit dem Heimspiel gegen den SV Lok Leipzig-Mitte endete die erste Spielphase des neuen Jahres. Nach einem Untentschieden, zwei Siegen und einer Niederlage sollte es zu Hause einen weitere Schritt in Richtung Mittelfeld gehen und der Abstand zu den unteren Ränge weiter ausgebaut werden. Personell war bis auf Matti Schott alles am Start, die fehlenden Spieler der Vorwoche zeigten sich gut regeneriert und das Training unter der Woche machte Hoffnung auf ein gutes Spiel.

Weiterlesen: 04.02.2018: HSG Rottluff/Lok Chemnitz - SV Lok...

04.02.18: mE NSG EHV/NH Aue II - SSV Chemnitz-Rottluff 7:10 ( 13:19 ) NSG EHV/NH Aue I - SSV Chemnitz-Rottluff 19:4 (33:10 )

Das Fazit des ersten Spiels könnte lauten : Wir haben kein Spiel gespielt, sondern eine Schlacht geschlagen. Zehn Zweiminutenstrafen in dreißig Minuten, das haben wir noch nicht erlebt. Zum Schluss waren die Strafen gleichmäßig verteilt. Am Anfang konnten wir die Herausstellungen nicht wirklich nachvollziehen, doch gegen Ende des Spiels haben wir sie uns dann verdient. Natürlich schlugen die Emotionen große Wellen, sowohl auf der Bank wie auf der Tribüne. Trotz aller Aufregungen kämpften unsere Jungs tapfer. Die Führung wurde immer wieder auf drei Tore ausgebaut, nachdem durch einen verwandelten Penalty Aue auf zwei Tore heran kam. So wogte das Spiel hin und her. Näher heran ließ unser Team den Gegner nicht kommen und gewann mit 19:13.

Es war eine starke kämpferische Leistung sowohl im Angriff als auch in der Deckung.

 

Leider konnten unsere Jungs im zweiten Spiel wenig überzeugen. Sicher ist die erste Mannschaft von Aue der haushohe Favorit. Da von einem Sieg oder einem Unentschieden unsererseits zu sprechen, wäre fernab der Realität. Aber kampflos ergeben sollte man sich auch nicht. In der Deckung funktionierte so gut wie gar nichts. Der Gegner spielte munter Doppelpässe und wir liefen begleitend nebenher. Meist war zum Schluss nicht nur eine Auer frei vorm Tor. Unser Torwart konnte einem schon leidtun. Auch im Angriff tat sich die Mannschaft schwer. Beim Dribbling gingen zu viele Bälle verloren und das Freilaufen wurde erheblich erschwert, weil der Gegner am Arm hing. Das ist zwar nicht erlaubt, aber solange es der Schiri nicht pfeift ???

Natürlich war nach dem Kampf im ersten Spiel auch die Kraft weg und die Motivation sowieso.

   

 

Weiterlesen: 04.02.18: mE NSG EHV/NH Aue II - SSV...

27.01.2018: HSG Rückmarsdorf - HSG Rottluff/Lok Chemnitz 35:26 (19:14)

Zum zweiten Teil der Leipzig-Tour 2018 ging es am vergangenen Wochenende zur HSG Rückmarsdorf auf die Leipziger Radrennbahn. Nach dem Unentschieden im letzten Auswärtsspiel gegen Zwenkau wollten wir auch diesmal unser Licht nicht unter den Scheffel stellen, auch wenn wir uns hier und heute nur Außenseiterchancen ausrechneten. Leider lief die Trainingswoche aufgrund einiger Krankheiten eher supoptimal. Mit Adrian Majer, Till Wittrock, Bert Hofmann fehlten uns drei Spieler. Elias Koschwitz war zwar körperlich anwesend, aber krankheitsbedingt nur 10 Minuten einsatzfähig, so dass die Kreisposition über weite Strecken der Partie durch Christoph Starke (junge A-Jugend) besetzt wurde. Zusammen boten wir vier Rückraumspieler und einen Kreisläufer auf - letztlich zu wenig gegen 60 Minuten Tempohandball. Aber eins nach dem anderen.

Weiterlesen: 27.01.2018: HSG Rückmarsdorf - HSG Rottluff/Lok...