03.11.2019 mJE: NSG EHV/NH Aue II - HSG Rottluff/Lok Chemnitz II 0:36

Das erste Spiel gegen die zweite Vertretung von Aue stellte unser Team vor keine große Herausforderung. Alle konnten Tore werfen. Der Gegner hatte nur wenige Möglichkeiten, auf das Tor zu werfen und konnte keinen Treffer erzielen. 

NSG EHV/NH Aue - HSG Rottluff/Lok Chemnitz II 24:14

 

Ganz anders sah es dann im Spiel zwei aus. In der ersten Halbzeit hielt unsere Mannschaft noch gut mit. Doch  nach der Pause geriet sie schnell mit fünf Toren in Rückstand und konnte diesen nicht mehr aufholen. In der Defensive stimmte es überhaupt nicht mehr. Die Gegenspieler standen zu oft frei und konnten ungehindert aufs Tor werfen. Unsere Jungs taten sich sichtlich schwer, den freien Spieler zu finden, da die Auer Mannschaft konsequent gedeckt hat. Wir Trainer hätten uns ein engeres Spiel gewünscht. Leider waren es am Schluss zehn Tore Unterschied. 
 

05.10.2019 mJE HSG Rottluff/Lok Chemnitz II - NSG TSV/SV04/HCE 11:23

HSG Rottluff/Lok Chemnitz II - HSG Rottluff/Lok Chemnitz 17:22

 
Der Respekt vor dem Tabellenersten war riesengroß. Keiner unserer Jungs  traute sich etwas zu. Es wurde sofort versucht, den Ball wieder abzuspielen. Das führte zu vielen Ballverlusten. So konnte  der Gegner mit schnellen Angriffen sieben Tore erzielen. Beim 2:10 wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit gelangen unseren Jungs dann immerhin neun Tore und dreizehn der Plauner Spielgemeinschaft. Mit einer engagierteren Deckung hätte man das Ergebnis noch etwas freundlicher gestalten können.
 
Im zweiten Spiel gegen unsere erste Mannschaft gerieten die Jungs ebenfalls in Rückstand (0:3). Doch dann kämpfte sich das Team wieder auf 5:5 heran. Bis zum 11:11 war das Spiel ausgeglichen. Leider ließ in den letzten Minuten die Konzentration nach und die Zuordnung in der Defensive klappte nicht mehr. Das nutzte unsere Erste, um das Spiel für sich zu entscheiden.
Fazit: Die Gegner waren für unser junges Team noch eine Nummer zu groß. Doch wir wissen, woran wir arbeiten müssen.

05.10.2019: SG LVB Leipzig II -HSG Rottluff/Lok Chemnitz 33:24 (16:13)

Die HSG Rottluff/Lok Chemnitz scheitert an sich selbst …
 
Nach vier Niederlagen zum Start ging es für die Mannschaft um das Trainergespann Thomas Wagner und Michel Wiesend nach Leipzig, genauer gesagt zur SG LVB Leipzig II. Das Spiel begann ausgeglichen, besonders die starke Abwehrarbeit rund um das Duo Maier, Koschwitz wusste zu gefallen und sorgte dafür, dass die Mannschaft aus einer festen Verteidigung sicher nach vorne spielen konnte. Im Angriff wusste zu Beginn vor allem Stanley Otto die Situationen zu nutzen. Somit stand es nach zehn gespielten Minuten 6:6. Anschließend konnte sich die Heimmannschaft aufgrund einer Zeitstrafe absetzen und hielt die Führung bis zur Halbzeit (16:13) konstant. Dennoch war es eine der besseren Leistungen der HSG diese Saison.
 
Nach der Pause ging es mit viel Druck weiter, die Abwehr stand weiterhin gut und erarbeitete sich oft Möglichkeiten zum Gegenstoß. Diese konnten leider wiederholt nicht genutzt werden, immer wieder scheiterte die HSG am Aluminium oder am guten Keeper des LVB. Weitere einfache technische Fehler und Ungenauigkeiten im Passspiel sorgten dann dafür, dass sich der LVB mit 24:19 (45. Minute) absetzen konnte. Ab diesem Zeitpunkt wurde die HSG leider ungeduldig und spielte zu hektisch und unüberlegt im Angriff. Die Heimmannschaft wusste dies zu nutzen und zog mit 30:21 (55. Minute) davon. Am Ende konnte nicht mehr viel Ergebniskorrektur betrieben werden und die Marxstädterjungs mussten sich mit 33:24 geschlagen geben. Die nächsten Spiele werden zeigen, wohin die Reise für die junge Chemnitzer Mannschaft gehen wird. Kann die HSG die technischen Fehler reduzieren und konzentriert bis zum Ende spielen, ist Einiges möglich.
 

Für die HSG Rottluff/Lok Chemnitz II spielten:

Tor:Hujer, Sahlmann
Feld:Müller, Maier (4), Gehring (1), Koschwitz (1), Preisner, Schoch (3), Röber, Gruber (4), Otto (5), Pannwitz (3), Fischer (1), Drechsel (2)

29.09.2019: HSG Rottluff/Lok Chemnitz II – Burgstädter HC 26:25 (13:11)

Nach der ersten Saisonniederlage auswärts beim Verbandsligaabsteiger in Hohenstein stand am vergangenen Wochenende das Heimspiel gegen den Burgstädter HC an. Bereits vor zwei Jahren traf man sich in der 1.Bezirksklasse. Da konnten die Rottluffer zweimal als Sieger das Spielfeld verlassen und sicherten sich den Aufstieg in die Bezirksliga. Das Team aus Burgstädt zog in der vergangenen Saison nach und so traf man sich zum nächsten Ligaduell in der Sachsenhalle.

Weiterlesen: 29.09.2019: HSG Rottluff/Lok Chemnitz II –...