14.09.2019: HSG Rottluff/Lok Chemnitz II – Grün-Weiß Niederwiesa 33:28 (19:11)

Nach dem positiven Saisonauftakt vor einer Woche hatte die zweite Vertretung der HSG das Team aus Niederwiesa in der heimischen Sachsenhalle zu Gast. In der vergangenen Saison konnte sich im direkten Vergleich beider Mannschaften in zwei sehr ausgeglichen Partien jeweils die Heimmannschaft durchsetzen. Unser Trainer Knut Gehring war wieder an Bord und musste aufgrund einiger personeller Ausfälle gegenüber der Vorwoche Änderungen vornehmen.

Weiterlesen: 14.09.2019: HSG Rottluff/Lok Chemnitz II –...

07.09.19: USG Chemnitz - HSG Rottluff/Lok Chemnitz II 30:31 (9:15)

Endlich war es wieder soweit, nach unzähligen Trainingseinheiten und Testspielen ertönte am Sonnabend um 19 Uhr der Anpfiff zur zweiten Bezirksligasaison für unser Team. Nach dem sehr erfolgreichen Premierenjahr heißt es jetzt diese Leistung zu bestätigen. Dazu galt es, im Stadtderby bei der USG Chemnitz zu bestehen. Personell musste man auf den Trainer Knut Gehring verzichten. Er wurde von Mario Herzig und Michael Schubert sehr gut vertreten.

Weiterlesen: 07.09.19: USG Chemnitz - HSG Rottluff/Lok...

28.04.19: HSG Rottluff/Lok Chemnitz II - TSV Fortschritt Mittweida 29:24 (16:17)

Nach den beiden verpatzten Auswärtsspielen in Fraureuth und Annaberg beendete die Reserve der HSG Rottluff/Lok Chemnitz die Bezirksligasaison mit einem Sieg in eigener Halle. Gegen den Tabellennachbarn aus Mittweida lagen die Rottluffer zur Pause noch mit einem Tor zurück. Wie schon so oft in der Rückrunde kämpfte man sich in der zweiten Halbzeit zurück ins Spiel und drehte es zu eigenen Gunsten, sodass man den 7. Tabellenplatz erfolgreich vor Mittweida verteidigen konnte.

Weiterlesen: 28.04.19: HSG Rottluff/Lok Chemnitz II - TSV...

13.04.19: HC Annaberg-Buchholz - HSG Rottluff/Lok Chemnitz II - 23:22 (14:11)

Der HC Annaberg-Buchholz bleibt aus Sicht der HSG eine unüberwindbare Hürde, auch wenn es diesmal denkbar knapp ausging. Die zweite Mannschaft kehrte mit zwei Verlustpunkten aus dem Erzgebirge zurück und konnte sich nicht für die Heimniederlage aus der Hinrunde revanchieren. Führten die Hausherren in der ersten Halbzeit teilweise recht deutlich, so schnupperten die Gäste in der zweiten Halbzeit an der Überraschung. Doch der HC blieb am Ende der glücklichere Sieger, der auch beide Punkte dringend gegen den drohenden Abstieg benötigte.

Weiterlesen: 13.04.19: HC Annaberg-Buchholz - HSG...

13.04.19 mD HSG Freiberg - SSV Chemnitz-Rottluff 43:34 ( 24:15 )

Den Titel in der Tasche konnte unsere Mannschaft befreit aufspielen, so dachten wir. Doch weit gefehlt, die fahrige Spielweise von letzter Woche setzte sich fort. Bei manchen Jungs konnte man denken, sie spielten mit einer heißen Kartoffel. Bis zum 6:6 war die Welt noch einigermaßen in Ordnung. Dann zog der Gastgeber Tor um Tor davon. Schließlich ging es hier noch um Platz vier. Denn auch dafür lohnt es sich zu kämpfen. Zur Halbzeit lag unsere Mannschaft neun Tore zurück. Die Köpfe hingen und der sprichwörtliche Ruck würde wohl nicht stattfinden. Die Deckung war mit dem variablen Angriffsspiel der Freiberger sichtlich überfordert. Zwei Kreisläufer stellten die offensive Abwehr vor neue Aufgaben. Außerdem wurde unseren Jungs die Effektivität von Sperren vor Augen geführt. Bisher kam das taktische Mittel bei uns, obwohl oft geübt, noch nie zur Anwendung. Gut – die Probleme in der Deckung waren nicht zu übersehen. Aber auch die Freiberger Mannschaft hatte da große Defizite. Leider gelang es unserem Team nicht, dass noch konsequenter auszunutzen.  So stand am Ende ein 43:34 auf der Anzeigetafel. Immerhin ist der Abstand in der zweiten Halbzeit nicht größer geworden.

Die hohe Niederlage schmerzt zwar, aber die Freude über den Bezirksmeistertitel überwiegt.

Wir wünschen allen viel Erfolg für die kommenden Aufgaben. Bleibt dem Handball treu !

 

 

.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.

 

.