03.10.2021: ZHC Grubenlampe II – HSG Rottluff/Lok Chemnitz II 30:25 (16:14)

Mit zwei Niederlagen in Folge begann für die zweite Vertretung der HSG die neue Bezirksligasaison. Nachdem man in der Woche zuvor bereits in eigener Halle beide Punkte abgeben musste, verlor man auch das erste Auswärtsspiel beim Zwickauer HC Grubenlampe II.

Schon in den ersten 10 Minuten hatte die Endig-Sieben in der Abwehr Probleme, die dynamisch aufspielenden Zwickauer in Schach zu halten. Die Abstimmung in der Defensive ließ erheblich zu wünschen übrig, so dass sich den Hausherren immer wieder Lücken für Durchbrüche boten. So geriet man schnell mit 7:3 in Rückstand, da man auch im Angriff trotz gutem Zusammenspiel keine vernünftigen Abschlüsse zu Stande brachte. 

In den nächsten Minuten gelang es den Gästen, die Deckung etwas besser zu verdichten und einige Bälle zu gewinnen. Nach und nach holte man so den Rückstand wieder auf und konnte in der 20. Spielminute den Anschluss herstellen (11:10). Doch der ZHC war das besser eingespielte Team in dieser Begegnung. Die Hinausstellung eines Rottluffers nutzen sie, um den alten 4-Tore-Vorsprung wieder herzustellen (15:10). bis zur Halbzeitpause bewiesen nun die Chemnitzer, dass sie im Vergleich zum Auftaktspiel an Willensstärke zugelegt hatten. Erneut verkürzten sie den Rückstand und hatten Sekunden vor dem Pausenpfiff die Gelegenheit zum Ausgleich. Diese ließ man aber ungenutzt und musste noch einem Tempogegenstoß hinnehmen. Beim Stand von 16:14 wurden schließlich die Seiten gewechselt.

Nach dem Seitenwechsel fehlte den Gästen die letzte Entschlossenheit in der Abwehr, um erneut den Ausgleich wieder herstellen zu können. Den Hausherren genügten zwei/drei Auftakthandlungen, um die Defensive der Chemnitzer vor gehörige Probleme zu stellen. So lief man dem Rückstand aus der Halbzeitpause weiter hinterher (22:20, 42. Minute). Statt sich weiter auf das eigene Spiel zu konzentrieren, suchte man nun die Ursachen bei den Unparteiischen. So musste man eine weitere Unterzahlsituation überstehen. Die Muldestädter nutzten diese und weitere 8 Minuten aus, um mit einem Zwischenspurt auf 29:21 in der 52. Spielminute davon zu ziehen. Überhastete Abschlüsse der Gäste trugen ebenfalls zu diesem Resultat bei. Dem ZHC fiel es nun nicht schwer, diesen Vorsprung bis zum Spielende zu verteidigen. Zwar konnte die HSG abermals Moral beweisen und einige Tore Rückstand aufholen. Den verdienten Sieg der Hausherren konnten sie aber nicht mehr verhindern. Mit 30:25 unterlag die zweite Mannschaft der HSG in Zwickau und verbleibt damit im letzten Tabellendrittel.

Für die HSG Rottluff/Lok Chemnitz II spielten:

Tor:A. Bierbaum, H. Dietrich
Feld:P. Fischer, M. Genz, B. Hofmann (5), T. Lippoldes, M. Schlapka (4), M. Schott (3), A. Staffe (5), J. Weißbach (8)