Werdet Trikot-Sponsor!

Der Handball in Chemnitz ist eine Familie und dies wollen wir nun auch öffentlich zeigen. Jede Person, egal ob Fan, Spieler, Verantwortlicher oder Helfer trägt dazu bei, unseren Verein zu dem zu machen, was er ist - eine Heimat. Deshalb möchten wir Euch dieses Jahr mit auf unsere Reisen quer durch Sachsen nehmen. Für 75 Euro könnt ihr Euch auf unserem Trikot verewigen lassen und den Verein unterstützen. Werdet ein sichtbarer Teil des Chemnitzer Handballherzens! Wie? Meldet Euch unter folgender Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Weiterhin besteht auch noch die Möglichkeit, Deine Firma oder Dein Unternehmen auf unserem Trikot zu repräsentieren. Schicke uns dazu Deinen Wunschbetrag und mit etwas Glück findest Du Dich schon bald auf unserem Trikot wieder!

Wir freuen uns auf Eure Anfragen.

Das Trikot gibt es bald auch käuflich zu erwerben.

Interview mit Michel Wiesend

Du begleitest uns seit der letzten Saison, wie kam es dazu?
Thomas Wagner kam damals auf mich zu. Aufgrund seiner beruflichen Situation konnte er die Mannschaft wahrscheinlich nicht die ganze Saison betreuen und nach einigen Treffen und Absprachen mit dem Vorstand habe ich dann zugesagt.

Was waren die Gründe für deine Zusage?
Die Mannschaft brauchte einen Trainer und die Jungs zeigten mir schon zu Beginn der Saison, dass sie sich entwickeln wollten und damit kann ich gut arbeiten. Außerdem bekam ich viele positive Resonanzen aus dem Umfeld und der Vereinsführung, da habe ich dann nicht mehr lang überlegt.

Das freut uns als Verein zu hören. Anhand deiner Laufbahn sehe ich, dass du selbst Spieler warst, wieso bist du in das Trainerdasein gewechselt?
Schon als Spieler hat mich das Trainerdasein gereizt. Als Spieler hatte ich schon den Grundgedanken später in diesen Bereich zu wechseln. Aktiv begonnen habe ich damit im Jahr 2000. Jedoch ist dies gar nicht so einfach, Arbeit und Familie unter einen Hut zu bekommen. Daher möchte ich mich hier bei meiner Angetrauten bedanken, die mir immer den Rücken freihält!

Was können wir diese Saison von dir als Spielphilosophie erwarten?
Ich stehe für einen modernen und vor allem schnellen Handball. Wobei das Mannschaftsgefüge eine wichtige Rolle spielt, gerade als Team, welches als absoluter Underdog in dieser Liga spielt, ist eine starke Teamchemie von großer Bedeutung. Bei den Jungs mache ich mir aber keine Sorgen, da hat es schon letztes Jahr gestimmt.

Weiterlesen: Interview mit Michel Wiesend

Saisonabschluss 2019/20

Liebe Vereinsmitglieder,

die Handballsaison 2019/20 ist seitens des DHB/HVS offiziell für beendet erklärt.

Die Corona-Krise und die damit verbundenen Entscheidungen der Bundes- und Landesregierung zeigen eine Lage auf, die ein  Ausspielen und Nachholen der noch offenen Spieltage bis zum 30.06.20 nicht mehr möglich machen.

Die endgültigen Abschlusstabellen der einzelnen Mannschaften in den jeweiligen Ligen liegen nun vor. Die Berechnung der Platzierung erfolgte lt. DHB-Beschluss über eine Quotientenregelung. Es gibt in dieser Saison keine Absteiger.

Herzlichen Glückwunsch unseren Meistern und Platzierten

Männer SL 12. Platz - Klassenerhalt
Männer II BL 6. Platz
Männer III KL 3. Platz
Frauen 1. BK 6. Platz
mBJ BL 4. Platz
mCJ BL Bezirksmeister
mCJ II KL (Erzg.) 10. Platz
wCJ KL (Erzg.) 5. Platz
mDJ SL 6. Platz
mDJ II BL 3. Platz
mDJ III KL 3. Platz
mE BL Bezirksmeister
mE II BL 4. Platz
mE III KL 2. Platz
Minis KL 6. Platz
Minis II KL Kreismeister

Die Meldung aller Mannschaften der HSG Rottluff/Lok Chemnitz für die Saison 2020/21 ist bereits fristgemäß zum 15.04.2020 erfolgt.

Unsere Jahreshauptversammlung wird in diesem Jahr nicht wie geplant und gewohnt im Mai sondern erst im September mit einer Saisonauftaktfeier stattfinden.

Hoffen wir zunächst auf eine baldige Aufhebung der Sperrzeiten in den Sporthallen, um das Training endlich wieder aufnehmen zu können.

Interview mit Tim

Felix: Hallo Tim, vielen Dank für deine Zeit, unsere Fragen zu beantworten!
Tim: Sehr gerne!
 
Felix: Bis jetzt hatten wir ausschließlich Feldspieler in unserer kleinen Fragerunde zu Gast. Diese sprachen oftmals von einem deutlichen Unterschied zur Verbandsliga. Merkst du diesen als Torhüter auch?
Tim: Der Sprung von der Verbandsliga zur Sachsenliga ist sehr deutlich. Vor allem in der Körperlichkeit und der technischen Ausbildung der Spieler ist ein enormer Unterschied spürbar. Das merkt man als Torhüter hauptsächlich im Abschluss der gegnerischen Teams, die einen viel präziseren und härteren Wurf haben, als die meisten Spieler in der Verbandsliga. Aber auch die gegnerischen Abwehrreihen sind für unser Team jetzt deutlich schwieriger zu überwinden.
 
Felix: Die letzten Spiele zeigen dennoch einen klaren Aufwärtstrend, glaubst du noch an die Wende?
Tim: Das ist schwierig zu sagen. Wir können nur versuchen in jedes Spiel aufs Neue positiv hineinzugehen und dabei das bestmögliche zu erreichen. Was am Ende dabei herauskommt, wird sich zeigen. Eine positive Entwicklung in die richtige Richtung ist aber auf jeden Fall seit einiger Zeit schon erkennbar und daran sollten wir weiter arbeiten. Natürlich mit der Hoffnung, dass auch noch etwas Zählbares dabei herausspringt. Vorschnell aufgeben wird von uns aber sicherlich keiner. Jedoch muss aber auch gesagt werden, dass der Klassenerhalt aus eigener Kraft nicht mehr realistisch ist.

Nachwuchsspielbetrieb Saison 2019/20 wird beendet

Das Präsidium des HVS hat in Abstimmung mit der TK und der Nachwuchskommission auf Grund der aktuellen Entwicklungen beschlossen, den Nachwuchsspielbetrieb der Saison 2019/20 auf Verbandsebene für beendet zu erklären. Über die Wertung der Platzierungen wird zu einem späteren Zeitpunkt beraten und entschieden.

Gleichzeitig empfiehlt das Präsidium den Verantwortlichen in den Spielbezirken und Spielkreisen in ihren Bereichen analog zu verfahren. (News auf HVS)

Sachsenliga 2019/20

Mannschaft P T
HC Glauchau/Meerane32:2+135
Koweg Görlitz26:8+57
ZHC Grubenlampe23:11+29
Germania Zwenkau20:14+8
LHV Hoyerswerda18:16+13
SG LVB18:16+9
HSV Dresden17:17+12
Zwönitzer HSV16:18-18
HVO Cunewalde15:19+6
HSV Weinböhla12:22-43
HSG Neudorf/Döbeln4:30-85
HSG Rottluff/Lok Chemnitz3:31-123