Handballfest in Lauenhain

Zum 35. mal fand das Handballturnier des TSV Fortschritt Mittweida im Talgut Lauenhain statt. Auch die HSG war mit einem Team vertreten, welches sich aus Spielern aller Männermannschaften zusammensetzte. So wurde das schon gute Verhältnis unter den Akteuren weiter gestärkt. Neben dem gepflegten Handballspiel auf Rasen stand natürlich auch der Spaß im Vordergrund. So campierten die Teilnehmer rund um die Spielfelder des Turniers von Freitag bis Sonntag. Neben dem leiblichen Wohl wurde auch etwas für die Stimmung getan. Sowohl am Freitag- als auch am Samstagabend lud ein DJ in der angrenzenden Halle dazu ein, sich im Takt der Musik zu bewegen. Da auch das Wetter - den Sonntag Vormittag mal ausgenommen - mitspielte, kann man durchaus von einem gelungenen Wochenende sprechen. Da spielt die erreichte Platzierung nur eine untergeordnete Rolle. Sicherlich wird die HSG auch im nächsten Jahr wieder an diesem Turnier teilnehmen und so die Tradition fortsetzen.

Vorbereitungen auf die neue Saison laufen

Nach der Saison ist vor der Saison. Nachdem erfolgreichen Abschluss der Saison 2018/19 und dem damit verbundenem Aufstieg der ersten Männermannschaft in die Sachsenliga, werfen die Vorbereitungen auf die kommende Saison bereits ihre Schatten voraus. In den kommenden Tagen stehen bereits die ersten Trainingseinheiten diesbezüglich auf dem Plan. Im Zuge der Vorbereitung plant die HSG Rottluff/Lok Chemnitz auch wieder ein Vorbereitungsturiner zu veranstalten. Dazu sind recht herzlich alle interessierten Mannschaften der Verbands-/Oberliga bzw. der 5. Liga eingeladen. Weitere Informationen können der Einladung entnommen werden.

Sachsenliga wir kommen - Chemnitz nach 14 Jahren wieder oben auf!

Als durch den parrierten Wurf in der Schlusssekunde der denkbar knappe 31:30-Sieg beim HV Böhlen eingefahren werden konnte, herrschte zunächst nur Erleichterung und Freude in unseren Reihen. Dass die Tabellennachbarn patzten und uns damit der Aufstieg in die Sachsenliga nicht mehr zu nehmen sein wird, erfuhr das Team um Trainer Thomas Wagner erst einige Sekunden nach dem Abpfiff.  Der aufbrandende Jubel kannte keine Grenzen mehr. Noch lange nach Spielende hallten die Freudengesänge unserer Jungs durch den Blechcontainer in Böhlen.

Die Stadt Chemnitz ist nach 14 Jahren Abstinenz wieder in Sachsens höchster Spielklasse angekommen!!

Danke Männer und herzlichen Glückwunsch!